0 0

Leitfaden Ausrichtung und Aktivierung der gesamten Organisation mit Shopfloor Management (SFM)

Artikelnummer: 01_PROD_31_Leitfaden_Schulung_Umsetzung_Shopfloor_Management_SFM _DB

Format A4, 250 Seiten, farbig

Sofort lieferbar

Umfangreicher Leitfaden Ausrichtung und Aktivierung der gesamten Organisation mit Shopfloor Management (SFM)

SFM für einen nachhaltigen Produktivitätssprung nutzen und eine durchgängige Zielentfaltung erreichen

Ihr Unternehmen hat eine einzigartige Vision, eine glasklare Strategie und anspruchsvolle Ziele. In Ihrem Führungskreis sind Sie sich einig, dass dieser Weg erfolgreich sein wird. Doch wie sieht es mit den nächsten Ebenen aus? Verstehen diese Leitungsebenen (Betriebsleitung, Abteilungsleitung, Teams) gleichermaßen, was zu tun ist und wo Sie hinwollen? Wissen die nächsten Ebenen, welche Ziele konkret zu verfolgen sind und welche Maßnahmen zur Zielerreichung einzuleiten sind. Sehen Sie selbst als Führungsebene einen sichtbaren und zeitnahen Fortschritt auf den nächsten Ebenen (im Jetzt und Hier)?

Shopfloor Management (SFM) ist ein zentrales Thema der Unternehmensführung. Mit Shopfloor Management sollen die nächsten Ebenen und Bereiche ermächtigt und unterstützt werden, den eigenen Bereich unternehmerisch zu verbessern (Mikro-Unternehmen, Fraktale, Wertstromorganisation, Kostenstellen / Meisterbereiche, etc.). Verbesserungen und Probleme sollen sichtbar gemacht werden. SFM steht am Ende eines Policy Deployment (Hoshin Kanri, BSC, X-Matrix) Prozesses; hier (an der „Front“, im Wertstrom) entscheidet es sich, ob der Zielentfaltungsprozess gelingt oder eben nicht. Hier entscheidet es sich, ob der KVP-, Lean-Motor die Kraft auf die Straße umsetzen kann und sich das Unternehmen in der gewünschten Schnelligkeit vorwärts bewegt. Shopfloor Management ist ein zentraler Baustein an der Schnittstelle zwischen Führung, den Führungsebenen und der Mannschaft. SFM ist ein essenzielles Schnittstellenthema. Im Grunde genommen erscheint dies alles plausibel, logisch und sinnvoll zu sein, aber:

  • Was sind die zentralen Bausteine für ein erfolgreiches Shopfloor Management?
  • Wie geht man bei der Umsetzung von Shopfloor Management richtig vor?
  • Wie setzt man Shopfloor Management praktisch und systematisch um?
  • Wie wird SFM mit den Führungsroutinen verzahnt (leaders standard work)?

Der folgende Leitfaden mit 250 Seiten (!) Know-How (auch als Trainingsbaustein für professionelles SFM sehr gut geeignet) überzeugt durch folgenden Inhalte

  • Definition und Grundlage für ein konsistentes Shopfloor Management
  • Leitbild eines perfekten SFM | Nordstern für SFM
  • Zentrale Bausteine für eine SFM-Systematik | Shopfloormanagement-System
  • Rollen und Verantwortlichkeiten für SFM auf den verschiedenen Führungsebenen (sehr wichtig)
  • Wichtige Elemente des sog. Leader‘s standard work (LSW – leader standard work) (essenzielle Führungsroutinen und Führungsprozesse)
  • Schablonen für die Visualisierung auf verschiedenen Produktionsebenen (Betriebsleitung, Abteilungsleiter, Teams)
  • Projektmäßige Umsetzung von SFM | Stolpersteine und Change | Einbindung der Mitarbeiter
  • Bewertung des Reifegrades, des Leistungsniveaus des SFM
  • Praktische Hilfsmittel zur Moderation von Workshops zur Umsetzung von Shopfloor Management
Praxistipp: Sollten Sie externe Berater im Haus haben, die das Thema SFM oder Hoshin Kanri / Policy deployment umsetzen sollen, können Sie diesen glasklare Vorgaben machen. Hiermit kann eine höchste Qualität für SFM / Policy deployment abgesichert werden.